Sondermelder – Sonderlösung

Wie in nahezu allen Bereichen ist der Markt an Warnmelder und Rauchmeldern schier unendlich. Dabei ergeben sich durchaus auch vielfältig sinnvolle Sonderlösungen. Wir wollen Ihnen einige Aufzeigen:

Für besondere Personengruppen:

  • für Senioren:
    Viele ältere Menschen nutzen die Möglichkeit des Hausnotrufes eines Drittanbieters. Hierfür wurden Rauchmelder entwickelt, die mit diesen Anlagen kommunizieren.
  • für Kinder:
    Extra für die Kinderzimmer sind Rauchmelder in bunten Farben, Bildchen oder in kindgerechten Formen erhältlich.
  • für Gehörgeschädigte:
    Gehörgeschädigte können den Warnton des Melders natürlich nicht wahrnehmen. Hierfür gibt es spezielle Lösungen. Die Melder arbeiten mit Lichtblitzen. Für die Nacht werden die Melder mit Vibrationselementen für das Bett kombiniert. Mehr dazu hier!
  • für Gehbehinderte:
    Rollstuhlfahrer und sonstig Bewegungseingeschränkte können den Rauchmelder nicht erreichen. Hierfür kann der Funktions- und Testknopf auf erreichbare Höhe verlegt werden.

Für besondere Anwendungen:

  • für Kohlenmonoxid:
    Kohlenmonoxid (CO) ist ein hochgiftiges Gas. Immer wieder entstehen tragische Unfälle damit. Es entsteht bei der unvollständigen Verbrennung, z.B. bei defekten Heizungsanlagen, Kaminen usw. Das Tückische: CO ist farblos, geruchlos und geschmacklos. Kurz: es kann mit den eigenen Sinnen nicht wahrgenommen werden. Auch die Rauchmelder können dieses Gas nicht detektieren. Hierfür gibt es CO-Melder.
  • Wasserstandsmelder:
    Die Waschmaschine im Keller, die Spülmaschine in der Küche: Wer kennt die Angst des defekten Anschlussschlauches nicht? Wasserstandsmelder melden einen solchen Wasseraustritt.